- WERBUNG -

Saarland Hurricanes vs Ravensburg Razorbacks 14:7 / 0:0 /3:0 /10:8 Endstand 27:15

In einem Spiel in dem es für Ravensburg noch um die Playoff Teilnahme ging und die Canes ihren zweiten Platz bereits sicher hatten, begannen die Gäste mit dem Kickoff, dieser wurde von Chaz Elder aufgenommen. Bereits zu Beginn wurde der Vorwärtsgang eingelegt , ein Pass auf Baumbach und der anschließende Lauf brachte die Canes bis an die 40 Yard (ca. 37 m) Linie und es folgte der Pass auf Marvin Fuchs, der dann mit dem Ball in die Endzone zum Touchdown der Canes läuft. Der PAT von Philip Gabel ist gut – 7:0.

Der Kickoff Return wurde an der Ravensburger 27 gestoppt. Weit kamen die Gäste dann nicht und so blieb ihnen nur der Punt. Die Saarländer kamen durch Laufspiel bis an die 22 Yard der Ravensburger. Der schöne Pass auf Jan Pietsch wurde durch eine Strafe wegen Haltens leider zurückgepfiffen. Wiederholung des ersten Versuchs. Es folgten dann zwei incomplete Pass bis Josh Goldin einen Wurf auf Marian Menden bis zur 16 Yard der Gäste anbringt. Shaquan Gillard erreiche das nächste First Down der Canes an der 10 der Gäste. Die Nr. 11 der Razorbacks schaffte im nächsten Spielzug einen Quarterback Sack das bedeutete 4 Yard Raumverlust der Canes. Aber das wurde im zweiten Anlauf wieder wett gemacht. Der Pass kam zu Marcel Baumbach und die Nr. 87 erzielte den nächsten Touchdown. Auch der PAT war gut 14:0

Ravensburg startet an eigener 20 Yard der Quarterback Pass war dann incomplete der zweite versuch endete für die Nr.6 der Gäste mit einem harten Tackle durch Antonio Mc Call an der saarländischen 6 Yard Lauf der Nr. 11 für 2 Yard, der folgende Pass von Ravensburg fand sein Ziel in die Nr. 4 und zum Touchdown. Auch der PAT war gut 14:7.

Die Saarland Hurricanes versuchten noch einmal sich Richtung gegnerischer Endzone zu bewegen, es blieb aber bis zum Ende des 1. Quarters bei 14:7 In einem bis hierhin durchaus ausgeglichenem Spiel wurde es nun wieder spannend. Im zweiten Quarter kamen beide Teams nicht mehr entscheidend in die Endzone des Gegners und so ging es auch mit 14:7 in die Halbzeit.

Der Kickoff durch Saarland wurde an der 25 Yard Linie durch Ravensburgs Nr. 3 aufgenommen und bis zur 29 Yard getragen. Der folgende Pass war für 7 Yard gut und im folgenden Lauf ging es zu nächste First Down für Ravensburg. Im vierten Versuch mussten sich die Gäste aber vom Angriffsrecht durch einen Punt trennen. Chaz Elder nahm den Ball auf und lief bis zum Touchdown, aber durch eine Strafe wegen Haltens zählt der Touchdown nicht. Schade aber abermals in diesem Spiel wird durch Strafen der TD nicht gewertet. Weiter geht es dann an der eigenen 21 Yard. Lauf und Pass Spielzüge wechselten sich jetzt ab und Benjamin Thompson bringt den Ball bis zur 22 der Gäste. Die Nr. 5 der Ravensburger kassierten dann noch eine Face Mask Strafe. Im 4. Versuch erzielte Philip Gabel ein Field Goal zum 17:7 für die Saarland Hurricanes. Der Kick der Saarländer geht in die Endzone der Razorbacks – Touchback an der eigenen 25 Yard startet Ravensburg und muss sich im vierten Versuch wieder durch Punt vom Ball trennen. Chaz Elder bringt den Ball bis zur 45 Yard Linie zurück. Es ging für die Canes bis zur Ravensburger 21 bis ein Fumble den vorwärtsdrang der Hausherren stoppte und die Razorbacks den Ball wieder zurückbekamen, First Down Ravensburg. Aber das brachte am Ende wieder einen Punt der Gäste ein.

Im vierten Quarter ging es mit mehreren First Downs in Richtung Endzone, an der 47 Yard Linie der Gäste endete der dritte Versuch der Canes und man entschied sich für ein Fieldgoal . Philip Gabel war etwas sehr Seltenes in der GFL gelungen. Er schoss das Ei aus dieser Entfernung durch die Stangen zum 20:7Ravensburg unterlief dann noch eine Interception, die von Chaz Elder abgefangen wurde zum TD, aber auch dieser wurde durch eine Strafe nicht aufs Scoreboard gebracht. Die Hausherren gingen wieder nach vorne und so kam man durch einen Lauf von Quarterback Josh Goldin zum nächsten Touchdown zum 27:7Ravensburg wollte aber noch einmal das Ergebnis verändern, zwar war das vorankommen etwas holprig und wurde immer wieder durch incomplete Pass oder Lauf ohne Raumgewinn aufgehalten aber Ravensburg schaffte mit einem Pass zur Ravensburger Nr. 4 erneut einen Touchdown zum 27:13Ravensburg versuchte eine Two-Point Conversion, was auch gelang zum 27:15Am Ende ließen die Canes die Zeit runterlaufen und knieten ab.Es war bis zur Halbzeit durchaus ausgeglichen und am Ende war es ein Leistungsgerechter und verdienter Sieg der Saarland Hurricanes.

Die Saarland Hurricanes erreichen den bisher größten Erfolg in der Vereinsgeschichte und beenden die Regular Season in der SharkWater GFL als Vizemeister Süd ab.

Nun laufen alle Vorbereitung auf das Playoff Spiel am 19.09.2021 gegen die Cologne Crocodiles.

- WERBUNG -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here