- WERBUNG -

Am zweiten Spieltag der noch jungen Saison steht für den 1. FC Saarbrücken in der 3. Liga endlich wieder ein Heimspiel vor Publikum an. Am Samstag trifft das Team von Trainer Uwe Koschinat um 14 Uhr im Ludwigsparkstadion auf den VfL Osnabrück. Im Rahmen der derzeit geltenden Corona-Verordnungen sind 6400 Zuschauer zugelassen. „Ich kann das kaum in Worte fassen. Schon bei der Anfrage vom FCS war das ein ganz großer Motivationsgrund für meine Zusage. Ich verfolge den Verein seit vielen Jahren. Die Fans sind sehr enthusiastisch. Sie waren teilweise seit Jahren nicht im Ludwigspark. Das wird uns einen riesigen Schub geben“, sagte Koschinat.

Der Heimspielgegner aus Osnabrück startet erst in Saarbrücken in die neue Saison. Das Eröffnungsspiel gegen den MSV Duisburg musste coronabedingt abgesagt werden. „Osnabrück gehört mit zum erweiterten Favoritenkreis. Sie wollen eine erfolgreiche Saison spielen, aber sind nicht der Topfavorit. Vom Potenzial bei der Kaderzusammenstellung bewegen wir uns auf Augenhöhe. Daher wird es ein erster Gradmesser, wie gut die Saison werden kann. Ich weiß, wie schwer es ist, so ein erstes Wettbewerbsspiel zu bestreiten. Wir haben das hinter uns, haben den Schweinehund schon überwinden müssen. Das haben wir ihnen voraus. Zudem spielen wir vor unseren Fans“, erklärte der FCS-Trainer.

Auch bei Neuzugang Dave Gnaase herrschte am Freitag Vorfreude pur auf das Eröffnungsspiel im „Park“. „Es sind ja ein paar Saarländer bei uns im Team, die erzählt haben, was hier los sein wird. Wir freuen uns total auf dieses Spiel und wollen den Fans natürlich einen Heimsieg schenken. Auch für uns als Mannschaft ist es natürlich wichtig, dass wir zu Hause gleich gut starten“, sagte der 24-jährige Neuzugang vom KFC Uerdingen.

Beim Heimauftakt muss der FCS neben den Langzeitverletzten Steven Zellner und Boné Uaferro auch auf Robin Scheu und Tim Korzuschek (beide Aufbautraining nach Muskelfaserriss) verzichten.

Fan-Radio ab 13.45 Uhr „on air“

Die FCS-Fans, die keine Karte ergattern konnten, können auf das FCS-Fanradio zurückgreifen sowie das Spiel bei Magenta Sport und dem SR verfolgen. Ab 13.45 Uhr gibt es in der FCS-App alle Informationen zum Spiel, gefolgt vom Livekommentar der Geschehnisse auf dem Platz. Parallel dazu wird in der App ein Liveticker angeboten. Die App ist für Android-und iOS-Nutzer kostenfrei in den jeweiligen Stores verfügbar, aber auch weiterhin unter fc-saarbruecken.de/app abrufbar. Zudem informieren wir aktuell auf Facebook, Instagram und Twitter.

- WERBUNG -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here